Auszeit im Café

Mit den Cafe's ist das so eine Sache. 

 

Die Beständigkeit ist sehr verschieden und so staune ich so manches mal, dass ein Cafe' schon wieder geschlossen ist.

 

Nichtsdestotrotz liebe ich Cafe's und genieße sie auf meine ganz eigene Weise. Ich entdecke sie gerne, probiere sie gerne aus (mind. 3x um mir und dem Cafe eine Chance zu geben) und kann wunderbar bei einem Cafe Besuch entschleunigen.

 

Es gibt Merkmale, die mir sehr wichtig sind und die doch nicht immer eingehalten werden können.

Zum Beispiel Sprühsahne! Geht an sich so gar nicht für mich. Gleichzeitig habe ich vollstes Verständnis, wenn ein Cafe wenig Besucher hat oder eher klein ist, dass dann auf Sprühsahne zurück gegriffen wird. Für mich jedoch geht nichts über die klassische leckere Sahne. In Maßen!

 

 

Was macht ein Cafe aus?

 

Beim Eintritt die Atmosphäre. Wie ist der Raum, wie ist die Luft, was höre ich. Ist der Kuchen selbst gebacken (ganz wichtig ... schließlich bin ich in einer Bäckerei groß geworden), wie schmeckt mir der Kaffee und wie ist die Bedienung. Wie sitze ich, ist der Platz bequem, welche Musik läuft gerade.

Es brauchen gar nicht riesige Stücke Kuchen sein, nein ... lieber lecker, mit einer guten Mischung an Zutaten.

 

 

Wieso schreibe ich über Cafe's?

 

Weil ich merk-würdige Cafe`s gerne teile,

Menschen, die ihren Traum leben, unterstützen will und

(auch auf die Gefahr hin, dass Cafe's plötzlich voller werden) Möglichkeiten zum entschleunigen, genießen und

vielleicht auch in Kontakt zukommen, geben möchte.

 

 


Meine Lieblingscafe´s

Ach, was ist das schön. Egal zu welcher Jahreszeit

... ein Besuch im Cafe „Raum C“ in Kronenburg ist eine Reise wert. Direkt am Nordtor an der Stadtmauer liegt dieses für mich sehr schöne Cafe. Was macht es aus? Ist es das Ambiente, mit den vielen, kleinen Kunstwerken an der Wand. Ist es die leckere Suppe oder doch der Kuchen? Hmmm … vielleicht die Musik oder die herzliche Begrüßung, wenn man den Raum betritt? Oder meine Neugierde, wie wohl der Likör schmeckt, der in verschiedensten Geschmackrichtungen angeboten wird.

 

Für mich alles zusammen. Da zu sitzen und dem Treiben im Cafe zu zuschauen, den Blick aus dem Fenster über die Landschaft schweifen lassen und einfach nur da sein. Herrlich.

 

 

 

Mehr unter:

 

http://www.raum-c.de/

 

 


Immer an der Sieg entlang und unbedingt in

Herchen im Kurparkcafe` einkehren. Ein Garten zum entdecken, mit Kunstgegenständen und Kuriosum, leckerern hausgebackenen Kuchen , (besonders die Donauwelle!) und eine schöne Stelle zum Verweilen. Man kann je nach Platz auf die Sieg schauen und dem Flussverlauf beim Plätschern zusehen. Auch im Cafe`sind kleine Ecken zu entdecken. Mit sehr viel Liebe eingerichtet und dekoriert.

 

Mehr unter:

 

http://www.kurparkcafe-herchen.de/